Tel.:

039322 / 705 0
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Sachsen-Anhalt

11 2018

Wärmer baden in der Friedensstrasse

Die nachträglich angebauten Badtürme der Häuser  einer ehemaligen Arbeiterkolonie wurden 2018 von Firma Busse nachträglich gedämmt. Das macht den Aufenthalt in den Bädern deutlich angenehmer.


Friedrich Theodor Meyer und seine Söhne waren sozial sehr engagierte Arbeitgeber: Sie sorgten in ihrer 1826 gegründeten Zuckerraffinerie in Tangermünde nicht nur für ein Werkskrankenhaus sondern ließen auch Wohnraum für ihre Mitarbeiter bauen. Die 11 Häuser der Arbeiterkolonie in der Friedensstraße bieten Platz für je zwei Familien. Zu DDR-Zeiten wurde an die hübschen Klinkergebäude jeweils ein Turm für die Badezimmer angebaut – was fehlte war eine gute Isolierung. Diese brachte nun das Team von Firma Busse Maler und Maurer in Form eines Wärmedämmverbundsystems (WDVS) an. Abschließend erhielten die Türme von den Malern einen strahlend weißen Anstrich. Die Bewohner können sich über eine attraktive Optik und wärmere Badezimmerzimmer freuen. Wer badet schon gerne kalt?


Übrigens: Die Zuckerraffinerie Tangermünde wurde nach dem Krieg in Hamburg neu aufgebaut und begann in Bremen mit der Herstellung von Schokolade. Bis heute hat sich das Unternehmen zur Zertus GmbH entwickelt, zu der unter anderem Hachez, Feodora und Pulmoll gehören. (ms)