Tel.:

039322 / 705 0
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Sachsen-Anhalt

11 2018

Jedes Zimmer ein Unikat

Hier ist kein Zimmer wie das andere. Das Team  von Firma Busse bestückte das Hotel Aragon in Tangermünde mit den unterschiedlichsten und dazu noch sehr exklusiven Wand- und Bodenbelägen.


Nahezu sechs Jahre hat es gedauert bis der Eigentümer des Hotel Aragon in Tangermünde seinen Traum verwirklicht sehen konnte. So lange hatte er gebraucht, um Step-by-Step für jeden Raum das passende Design zu finden. Bei der Umsetzung seiner Ideen von 2012-2018 stets an seiner Seite: Das Team von „Busse Maurer und Maler“. Malermeister Eike Ladwig und seine „Jungs“ gaben den sechs Zimmern ihr unverwechselbares Ambiente. In Zimmer „Eins“ veredelten sie die Wandflächen mit einer gekonnten Betonoptik – die  Spachteltechnik von Stucco Pompeji machte es möglich. Der Boden wurde mit ausgesuchten Fliesen belegt. Zimmer „Zwei“ hat durch den Einsatz dreier Farbtöne eine klar gegliedert Optik: Lila, Weiß und Lichtgrau ergeben einen reizvollen Dreiklang. Am Boden wurden Design-Planken in Holzoptik verlegt.

Zimmer „Drei“ ist etwas für Freunde von Prunk und Pracht: Hier kamen Tapeten von Modedesigner Harald Glööckler  an die Wand. Mit großartigen Ornamenten und der unverkennbaren Krone. Passend zum „Prince of pompöös“ in Rot und Schwarz. Ein reizvoller Kontrast: Am Boden bewegt man sich auf Design Planken in Riffelblechoptik. Zimmer „Vier“ wirkt mit der Vinyltapete im 3-D-Effekt und silbernen Stoffbahnen nahezu futuristisch. Um den Stoff an der Wand zu befestigen, wurde er zusätzlich in Metallleisten eingefasst. Ein Deckensegel in drei Ebenen wurde ebenso mit verschiedenen Belägen beschichtet. Der Boden hebt sich durch Design-Planken in Betonoptik vom spacigen Interieur ab. Zimmer „Fünf“: Ein Raum für Liebhaber von Naturtönen. Cremefarbene Tapeten in 3-D-Optik mit Quarzsandgranulat oder in Crash Optik in Kombination mit asiatischem Holz verstrahlen Wärme. Am Boden dazu passend: Design Planken in Holzoptik. Zimmer „Sechs“ wirkt durch einen warmen Cremeton an den Wänden im Zusammenspiel mit Bronze und kupferfarbenen Fliesen ebenso stilvoll und behaglich.

Das Team von Busse war nicht nur in den Zimmern im Einsatz: Alle Badezimmer wurden von ihnen mit Mosaikfliesen und dazu passender Wandfarbe ausgestattet. Ein besonderes Highlight im Aragon ist die Sauna. Die Oberwände erhielten eine Wandspachtelung mit Metalleffekt mit dem großartigen Namen „Magic Light Meteor 8“. In der Dusche wurden großformatige nur 4 mm dicke Fliesen (1,20 x 2,70) angebracht. Der Boden wurde exakt passend dazu gefliest. Um die Dusche herum vermitteln Riemchen in Natursteinoptik den Eindruck, als würde man in einer Felssteinhöhle duschen.Treppenhaus, Flure und Eingangsbereich sind mit einer Metallic Spachtelung in Gold gestaltet worden. Und sogar der Empfangstresen wurde vom Fliesenleger der Firma Busse gebaut.


Nach sechs Jahren verabschiedeten sich Eike Ladwig, Steffen Walter, Ulrich Rebling, Marcel Neffe, Ronald Schulz, Mike Misch und Daniel Thiermann von ihrem herausfordernden und facettenreichen Einsatzort in der Fritz-Schulenburg-Straße.  Seit 2018 können Besucher Tangermündes das Hotel mit den höchst individuellen Zimmern buchen. (ms)